Text

Im Ausstellungsraum entsteht eine Gruppe fast lebensgroßer Hirsche: game ltd. formiert sich aus drei Tonnen ungebranntem Ton. Die Herde ist in einer ambivalenten Situation repräsentiert: fixiert und quasi eingefroren im Moment eines Richtungswechsels. Die Dynamik der Herdenbewegung kollabiert, sie löst sich auf und verändert gleichzeitig ihre Struktur. Während die Tiere mit immenser Energie zusammentreffen, auflaufen und sich zu verdrängen suchen, zeigt der Moment des körperlichen Zusammenpralls ein seltenes Image der Natur; die Auflösung der Ordnung, Körper ohne sichtbare Grenzen oder Geweihe, die scheinbar aus dem Rücken des Nachbarn erwachsen. Während des Austrocknens und Zusammenziehens des Tons verursachen die enormen Kohäsionskräfte Risse, Brüche, Läsionen, und Abspaltungen. game ltd. kumuliert in der Zerstörung. Schlussendlich gleicht es einem Ausgrabungsort.